Prostatakrebs

     Prostatakrebs ist der häufigste bösartige Krebs des Mannes. Jeder fünfte Mann erkrankt im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs. In den meisten Fällen ist die Erkrankung heilbar, jedoch ist Prostatakrebs für etwa 10 Prozent aller krebsbedingten Todesfälle bei Männern verantwortlich. Wenn der Prostatakrebs bereits gestreut hat, stehen nur noch begrenzte Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Eine dieser Optionen ist die sogenannte Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA. Im Rahmen dieser Therapie wird ein Eiweiß, das an PSMA-Rezeptoren auf der Prostatakrebszelle bindet, mit radioaktivem 177-Lutetium markiert. Indem man dieses markierte Eiweiß in die Vene spritzt, bindet es zielgenau an die Tumore und führt zu einer zielgerichteten inneren Bestrahlung. Diese innovative Therapie ist nach den bisherigen Erfahrungen insgesamt gut verträglich mit wenigen Nebenwirkungen, die beispielsweise die Speicheldrüsen beeinträchtigen, oder zu Veränderungen des Blutbildes (zum Beispiel Blutarmut) führen können. Ich habe mit meinem Team diese Therapie bereits 2013 am AKH Wien eingeführt und blicke auf eine Erfahrung von über 500 Therapien zurück. Gerne stehe ich Ihnen mit meiner langjährigen, umfangreichen Expertise für eine Beratung bezüglich der Möglichkeiten, der Wirkung, möglichen Nebenwirkungen sowie der Organisation dieser Therapie mit 177Lu-PSMA für Sie zur Seite. In einer Studie, die an der Klinischen Abteilung für Nuklearmedizin der Universitätsklinik AKH Wien unter meiner Leitung durchgeführt wurde, konnten wir zeigen, dass die überwiegende Mehrzahl aller Patienten positiv auf diese Therapie reagiert [1]. 

Gerne berate ich Sie über die Möglichkeiten dieser innovativen Therapie, welche ich falls von Ihnen gewünscht auch ambulant in einer angenehmen Atmosphäre durchführe.

[1] Rasul S, Hacker M, Kretschmer-Chott E, Leisser A, Grubmueller B, Kramer G, Shariat S, Wadsak W, Mitterhauser M, Hartenbach M*, Haug AR. Clinical outcome of standardized 177Lu-PSMA-617 therapy in metastatic prostate cancer patients receiving 7400MBq every four weeks. Eur J Nucl Med Mol Imaging, 2019 Nov 28.